Historie

Das Gasthaus am See mit Geschichte.

3

Die Geschichte der Lüthemühle lässt sich bis ins Jahr 1380 zurückverfolgen.

Damals war Ritter Sibert von Krickenbeck Besitzer dieser Mühle, die zu dieser Zeit Vogelsangmühle hieß. Bereits 1930 wurde eine Gaststätte in dem Gebäude eröffnet. Dann wurde das Haus abgerissen, da die Bausubstanz nicht zu erhalten war und nach fast 11-monatiger Bauzeit erstrahlt die Lüthemühle wieder in neuem Glanz.

Dennoch finden sich historische Elemente wieder, so konnte die 150 Jahre alte Eingangstür erhalten werden, und das Kaminsims der „Alten Mühle“ bilden die alten Treppenstufen der ehemaligen Gaststätte.

Der Brunnen  auf der Terrasse wurde aus den alten Mühlsteinen der Mühle errichtet. Ein Mühlstein wurde unter der Bodenplatte gefunden, der andere beim Ausgraben des Kellers. Ein Blickfang ist das original Ziffernblatt der Kirche St. Michael in Waldniel, das rund 100 Jahre den Bürgern die Tageszeit anzeigte.